· 

amba Taipei Songshan hotel


the newest amba family member

Herzlichen Willkommen in der amba Familie, hiess es vor einigen Monaten für das amba Taipei Songshan Hotel. Das Hotel befindet sich, wie der Name schon sagt, im Songhan District in Taipei. Songshan liegt im Osten Taipeis, unweit des Xinyi Districts, in dem sich das bekannte Taipei 101 befindet. And guess what, genau dieses könnt' ihr aus dem neuen 21-stöckigen amba Taipei Songshan Hotel in seiner vollen Pracht bewundern.  Aber nicht nur die Aussicht ist atemberaubend, auch das Konzept der amba Boutique Design Hotels ist so liebevoll durchdacht und spaßig, wie wir es selten erlebt haben.

 

Mit seiner kreativen und urbanen Philosophie schafft amba Orte, die nicht nur zum Entspannen und Genießen, sondern auch zum Spaß haben und Connecten einladen. Diese Philosophie findet sich nicht nur in der Gestaltung der offenen und einladenden Lobbies und hauseigenen Restaurants wieder, sondern auch in der Gestaltung der Zimmer. So verfügen beispielsweise alle Zimmer über offene Badezimmer, die sich perfekt ins schlichte und harmonische Designkonzept einfügen.

 

Es sind aber vor allem die nicht gleich auf den ersten Blick erkennbaren Details, die unseren Aufenthalt im amba Taipei Songshan so besonders gemacht haben. In den Zimmern befinden sich beispielsweise USB-Steckdosen; Power-Banks und Ladekabel können unentgeltlich and der Rezeption geliehen werden und für alle Jet-Lag-Geplagten gibt es sogar Unterhaltung für schlaflose Nächte (dazu später mehr). Durch die Nähe zum Flughafen Songshan richtet sich das Hotel auch an Geschäftsreisende - aber anders als in vielen Businesshotels, versprüht amba Taipei Songshan zu keinem Zeitpunkt eine kühle Arbeitsatmosphäre. Und doch finden hier auch Geschäftsreisende (oder Blogger) ein Hotel, das sich um ihre Bedürfnisse Gedanken gemacht hat. Ebenfalls erwähnenswert: Die WLAN-Verbindung ist enorm schnell. 

 

Aber damit nicht genug, amba, welches selbst ein taiwanesisches Unternehmen ist, unterstützt insbesondere lokale Jungdesigner und Brands und legt daneben auch besonderen Wert auf Nachhaltigkeit. Alle Kosmetikartikel, die ihr auf euren Zimmern findet, stammen von der Taiwanesischen Naturkosmetik Brand 薑心比心 (Ginger800), deren Produkte alle auf Basis von Ingwer hergestellt werden. Große Bastlampenschirme, die die Lobby des amba Taipei Shongshan schmücken, wurden eigens von einem lokalen Designer gefertigt und die wireless Design Bluetooth Soundboxen, die ihr auf den Zimmern findet, stammen ebenfalls von einem lokalen Designer. Und falls euch etwas gefällt, könnt' ihr etliche Produkte, wie z.B. die Soundbox auch direkt vor Ort zu fairen Preisen erwerben. Übliche Hotelschlappen wurden übrigens durch hochwertige Flip Flops ersetzt, die sogar eine nachhaltige Botschaft für euch haben: "Nimm' mich mit!". Kostenlos natürlich. Und falls ihr euch schon eine Weile fragt, was es mit den bebilderten Jahreszahlen hier auf sich hat - das sind die kreativ umgesetzten Zimmernummern, die sich auf den Metallzimmertüren befinden. Warum wir betonen, dass es sich um Metalltüren handelt? Na, weil amba sich auch gegen die üblichen Papier-"Come-in"-Türschilder und stattdessen für nachhaltige Magnetschilder entschieden hat, die einfach an die Türen geheftet werden können. Ganz schön clever, oder!? Die Liebe steckt hier wahrlich im Detail. Und so macht es im amba Songshan Taipei sogar Spaß durch das ganze Hotel zu laufen und die Zimmernummern zu entdecken. Es gibt übrigens auch noch einen kleinen Fitnessraum und einen Laundry Raum, in dem alle Hotelgäste ihre Wäsche kostenlos selbst waschen können. In der Lobby, die sich übrigens in der 17. Etage befindet (in den Stockwerken darunter befinden sich Büros), könnt' ihr sogar Gott höchstpersönlich eine Frage stellen. Wer wissen will, was es damit auf sich hat, schaut sich das Video weiter unten an. 

 

Das war es jetzt aber, oder!? Noch nicht ganz. Die Silbe "ba" aus dem Namen "amba" bedeutet ins Englische übersetzt sowas wie "just do" und wird im Hotel immer wieder aufgegriffen. Mit "chiba - just eat" lockt das Restaurant, auf den Flip Flops steht "guangba - just walk", der Notizblock sagt "just write", die Rezeption lädt ein mit "just ask" und wir finden:

 

Just perfect!  

 

 



just eat. just drink. just enjoy.

Das Essen sieht köstlich aus, nicht wahr!? Für uns steht und fällt ein ausgezeichnetes Hotel auch immer ein Stückweit mit dem Essen - und das Essen im hauseigenen Restaurant "Que" war einfach super. Hier gibt es nicht nur Lunch und Dinner, sondern auch das Frühstücksbuffet, das mit frischem Obst, einer Egg Station, Müsli, Broten, Croissants und vielem mehr überzeugt. Verpassen dürft ihr auch auf keinen Fall das Steak vom Holzkohlegrill (Tipp des Hauses) und die Trüffelpommes (Tipp von Dana) - einfach köstlich und - für alle Blogger und Instagrammer - zudem enorm fotogen.

 

Am ersten Abend hatte uns amba auf einen Drink in die hauseigene MUD Bar eingeladen, die sich zwar nicht im amba Songshan befindet, aber dafür im amba Taipei Zhongshan. Die Bar gehört zu den beliebtesten Cocktailbars in Taipei und nachdem Dana genüsslich ihren "Dragon Well" weggeschlürft hatte, wussten wir auch warum. Die stylische MUD Bar befindet sich im Keller des Gebäudes und hat eine rundum gemütliche Atmosphere. Schaut auf jeden Fall vorbei, wenn ihr in Taipei seid. Durch den Barbesuch waren wir am ersten Abend zu spät dran und haben das Dinner im amba Taipei Songshan erst am zweiten Abend unter die Lupe nehmen können. Hier könnt' ihr entweder einzeln bestellen oder euch für ein üppiges Menü, das aus Vorspeise, Hauptspeise, Dessert und Heißgetränk besteht, entscheiden. Wir haben uns für das Menü entschieden und einen kleinen Aufpreis für das Steak vom Holzkohlegrill bezahlt. Die Preise sind übrigens generell vollkommen okay. Just enjoy! 


Songshan - the surrounding

 Wer nicht alle Mahlzeiten im Hotel genießen möchte, der findet im gegenüberliegenden Shoppingcenter (relativ klein) einen Food-Court und sämtliche Restaurants und Imbisse in der Umgebung des Hotels. In ein paar Minuten erreicht ihr auch einen 7Eleven, der 24 Stunden geöffnet hat.

 

Songshan ist nicht der lebhafteste District Taipeis, aber dennoch gibt es einiges zu entdecken. Was uns am meisten beeindruckt hat: Der fußläufig erreichbare Wufenpu Garment Market, der mit unzähligen kleinen Fashionläden und den coolsten, wöchentlich wechselnden Styles zu absolut günstigen Preisen lockt. Just shop! Ansonsten findet ihr in Songshan den Ciyou Tempel und den bekannten Raohe Nachtmarkt. Einen Spaziergang durch den Guangshan Riverside Park entlang des Keelung Flusses können wir euch ebenfalls empfehlen.

 

Andere Distrikte erreicht ihr ganz einfach von der gegenüberliegenden Songshan Station mit der MRT. Die Verkehrsanbindung ist wirklich gut, sodass ihr auch problemlos ganz Taipei von hier aus erkunden könnt. Ein hauseigener Shuttleservice bringt euch übrigens in nur 5 Minuten zum bekannten Taipei 101. Just explore!


all you've ever asked for and a little bit more

Wir hatten das große Glück und durften in dem wunderschönen "Loft river view" Zimmer wohnen, das Dank riesiger Fensterfront im 90 Grad Winkel eine atemberaubende Aussicht bietet. Die freistehende Badewanne war also nur das i-Tüpfelchen des Zimmers - zugegebenermaßen ein richtig cooler i-Punkt. Wir haben allerdings auch einen Blick in die Standardzimmer geworfen und sind uns sicher, dass ihr euch in jedem Zimmer rundum wohl fühlen werdet. Alle Zimmer sind super hell, verfügen, abgesehen von der Badewanne, über identische Annehmlichkeiten und unterscheiden sich ansonsten lediglich in ihrer Größe voneinander. Beispielsweise begrüßt euch in jedem Zimmer eine liebevolle Auswahl an lokal beliebten Snacks und Drinks, die ihr kostenlos kosten könnt. Kaffee und Tee gibt es ebenfalls auf jedem Zimmer, genauso wie die oben schon erwähnten Bluetooth Soundboxen, damit ihr auch so richtig abdancen könnt. Uns hat man nach Ankunft noch einen Holzhocker aufs Zimmer gebracht - wir sind jetzt nicht ganz sicher, warum und ob das Standard ist, aber er war ganz hübsch und wir haben es einfach mal so hingenommen. Achso, Netflix könnt ihr auf dem Fernseher übrigens auch schauen. Für mehr Impressionen findet ihr weiter unten auch ein Video von unserem Aufenthalt im amba Taipei Songshan. 

 

Kommen wir aber zu unserem absolut liebsten Gimmick. Nein, kein Yps Heft, sondern eine lange Liste mit Dingen, die ihr (teilweise gegen eine kleine Gebühr) im Hotel ausleihen könnt. Von diversen Gesellschaftsspielen, wie Jenga, Monopoly und Uno, über elektronische Dinge, wie Lockenstab, USB-Kabel,  DVD-Player und HDMI-Kabel, Sportutensilien wie  Boxhandschuhe, Hanteln und Yogamatten bis hin zu Laptop, Xbox und PlayStation. Wenn das nicht mal cool ist, dann wissen wir auch nicht. Wir haben uns jedenfalls unnormal gefreut und natürlich sofort eine PlayStation auf's Zimmer bestellt. Dazu müsst ihr wissen, dass wir schon ein paar Monate in Asien unterwegs sind und lange keine Spielekonsole in Reichweite war. Im Bett gemütlich gemacht, ein paar Trüffelpommes auf's Zimmer bestellt und dann wurde gezockt. Just play! 


some more impressions

Write a comment

Comments: 0